CIFS … “mount error 13 = Permission denied”

Viele kennen es bestimmt, man versucht:

sudo mount -t cifs -o <Optionen> //<Server>/Freigabe <Mountpunkt>

und erhält

mount error 13 = Permission denied

Refer to the mount.cifs(8) manual page (e.g.man mount.cifs)

macht man aber

sudo mount -t smbfs //<Server>/Freigabe <Mountpunkt> -o username=someuser,password=somepassword

oder

sudo mount -t cifs -o credentials=~/.smbcredentials //192.168.1.100/Tausch /media/austausch

geht es.
Das liegt meist daran, dass bei sudo mount -t cifs -o <Optionen> //<Server>/Freigabe <Mountpunkt> wegen sudo der User root zum “login” benutzt wird, welcher in Ubuntu z.B. (falls Ubuntu auf dem Server läuft) deaktiviert ist oder vllt. ein anderes PW hat.
Man muss also sudo mount -t cifs -o username=<username> //<Server>/Freigabe <Mountpunkt> machen – und schon ist die “Permission” nicht mehr “denied” ;)

(Bis man da mal drauf kommt!)

Übrigens niemals das PW direkt übergeben, wie oben z.B. bei der smbfs Zeile – das steht dann lange Zeit in der History drin, was nicht ungefährlich sein kann..

Comments (2)

  1. 10:14, November 1, 2011dreamon  / Reply

    Danke.

    Hab ewig rumgepoppelt. Nun rockt es, dank deiner Hilfe ;)

  2. 14:57, September 29, 2012Volker  / Reply

    Bei diesem Käse komme ich mir knapp 30 Jahre jünger vor. Unter DOS habe ich auch ständig “Jugend forscht” gespielt. Leider gabs noch kein Internet, wo man mal nachschauen konnte.

    Bis ich diesen drekcs Ordner nun gemountet hatte, sind wieder Stunden meines Lebens einfach so verpufft.

    Danke für die Lösung und Gruss von der Sonneninsel Teneriffa
    Volker

Leave a Reply

Allowed Tags - You may use these HTML tags and attributes in your comment.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Pingbacks (0)

› No pingbacks yet.