« Archives in September, 2011

Wie trackt man Bestellungen von Dealextreme und co. in Deutschland?

DealExtreme Logo

Eine häufige Frage im Netz ist, wie man Bestellungen von Dealextreme und co. in Deutschland trackt, ich versuche sie hier mal zu beantworten:

Diese Anleitung gilt primär für Versender welche aus China (Dealextreme,Focalprice,usw.) mit der China Air Post versenden. (EMS geht anders zu tracken!)

Wichtig ist, dass ihr bei Dealextreme bei mindestens 15$ bestellt, ansonsten erhaltet ihr keine Trackingnummer. (es gibt noch andere Möglichkeiten dass eure Sendung ein Trackingcode erhält, siehe hier.)
Eure Sendung muss als “Registered Air Mail” versendet werden, die “Regular Air Mail” hat keine Trackingnummer!

Sobald eure Bestellung versendet ist, erhaltet ihr eine Trackingnummer der Form RA*********CN, wobei * Zahlen sind.

Nun müsst ihr warten bis euer Paket initial gescannt wurde bei China Post und könnt es dann auf der Seite der China Post tracken. (Link)

Dort ändert sich dann immer wieder der Status, bis irgendwann “departure from outward office of exchange” als Status dran steht, was bedeutet dass euer Brief/Paket im Flieger nach Deutschland ist.

Nun ändert sich das Tracking nicht mehr – warum? Weil die Deutsche Post eine lokale Trackingnummer verteilt und das weder an China Post meldet, noch ihr bei der deutschen Post auf der Homepage damit “tracken” könnt.

Die Deutsche Post selbst weiß aber diese Verbindung zwischen internationaler und nationaler Trackingnummer und man kann sie unter 06997502140 (Müsste deutscher Ortstarif sein, Vorwahl von Frankfurt, bin mir aber nicht 100% sicher!). Sagt einfach ihr wollt euren Brief/Einschreiben/Paket tracken, es kommt aus China und gebt dem Mitarbeiter bzw. der Mitarbeiterin die Trackingnummer. Er wird euch dann sagen wo die Sendung ist und wann sie in Deutschland ankam. Findet er sie nicht, dann müsst ihr vermutlich noch warten und es später versuchen. Ganz wichtig: Fragt nach der “neuen” lokalen Trackingnummer! Auch wenn er euch sagt, dass sie euch nichts nutzt, es geht sehr wohl!

Nun habt ihr eine Trackingnummer die in etwa so lautet: RL*********DE (Auch hier * = Zahl), allerdings lässt sie sich nicht errechnen aus der chinesischen Trackingnummer, sie ist komplett anders.

Damit spaziert ihr nun auf die Seite der Deutschen Post und trackt eure Sendung.(Link)
Als Versanddatum müsst ihr nicht das Datum des Versandes eingeben, sondern so grob einige Tage danach. Wurde es von Dealextreme am 01.09.2011 versandt (beispielsweise) würde ich es mal mit dem 05.09. bis 10.09. versuchen. Definitiv geht das Datum, wann die Sendung in D ankam, welches euch der Mitarbeiter am Telefon sagt, zumindest war das bei mir so! Es geht nicht nur genau ein Datum sondern auch ein paar Tage davor und danach.

Die Ausgabe auf der Seite lautet dann beispielsweise: “Die Sendung ist am XX.YY.2011 im internationalen Logistikzentrum Frankfurt in Deutschland eingegangen.”.

Voilà nun könnt ihr es auch in Deutschland weiter verfolgen!

Im Dealextreme Forum behauptet hier zwar jemand (ganz unten) die Nachverfolgung ginge via DHL, das stimmt nicht – normalerweise übernimmt die Post die Lieferungen von Dealextreme und auf DHL.de sind sie nicht mal mit der “lokalen” Trackingnummer verfolgbar. ABER: Es gibt Fälle, da sind die Pakete “zu groß” und werden dann von DHL übernommen – in dem Fall könnt ihr wohl auf DHL.de mit der internationalen Trackingnummer das Paket verfolgen!

Edit: Kleiner Nachtrag: sobald das Paket vom Zoll auf dem Weg zu euch ist lautet der Status “Die Sendung wurde eingeliefert und befindet sich in der Zustellung.”. Der Emailbenachrichtigungsdienst des Trackings funktioniert übrigens mal am Rande erwähnt .. gar nicht.

Wichtige Links:
www.Dealextreme.com
Dieser Thread und dieses Post auf Chinamobiles.org (Danke für die ganzen Infos!)
http://www.packagetrackr.com/

Zotac 9300-ITX (ION) läuft nicht unter Ubuntu 11.04 und von HDMI Audio wollen wir gar nicht erst anfangen… [UPDATE 27.09.2011]

Hi,

überall im Netz findet man Berichte darüber, das die Zotac ION/9300 Board Probleme haben, unter Linux mit den neueren Nvidia Treibern zu funktionieren, das Nvidia Kernel Modul stürzt wie von mir bereits hier berichtet, ab.

Damals hab ich unter Mythbuntu 10.10 (Ubuntu mit MythTV und XFCE) das x-swat PPA angehabt um immer die neusten Nvidia Treiber zu haben, wegen Performance usw. Es gibt zwar auch den “freien” Treiber nouveau, aber damit gibts keine 3D-Beschleunigung geschweige denn von VDAPU (und deswegen haben wir ja IONs in unseren HTPCs ;)). Ausserdem tut wohl HDMI Audio damit gar nicht.

Nun hab ich damals ja einen Bugreport geschrieben, das PPA entfernt, und hatte (nach etwas Gebastel) wieder 260.19.06 drauf und alles war gut. Nachdem 11.04 nun seit einiger Zeit raus ist, wagte ich auch das 11.04 Update, weil ich damals noch dachte das 270.x Problem entstand wegen Inkompatibilitäten zwischen dem XServer und dem Nvidia Treiber.

Nun hat sich Nvidia wohl nicht drum gekümmert und unter 11.04 existiert selbst mit den neusten 270.41.19 Treibern (und wohl auch mit den Beta 275.x Treibern) das Problem. Einzige Lösung: Nouveau oder nvidia-173. Ersteres ergibt: Keine 3D Beschleunigung, Kein VDAPU, Kein HDMI-Audio. Zweiteres ergibt:  Kein VDAPU, kein HDMI-Audio.  Ich hab unter 11.04 (obwohl hdmi-audio erkannt wird mit aplay -l) den HDMI Audioausgang nicht zum ertönen gebracht, obwohl ich alles versucht hab. (U.a. meine alte Anleitung hier).

Unter 11.04 (Natty) schaffte ich es auch nicht, irgendwie den 260.19.06 zu installieren aus Maverick. Nichtmal selbst kompilieren hilft, da XServer mit dem Treiber inkompatibel ist, selbst mit -ignoreABI stürzt er ab. Ergo: Bei 10.10 bleiben oder sofern man (wie ich) schon auf 11.04 ist .. warten :(

Vllt. versuche ich das demnächst noch, dann hätte ich hoffentlich auch wieder HDMI Audio.

Es gibt auch diverse Bugreports dazu:

https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/nvidia-graphics-drivers/+bug/748396

https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/xserver-xorg-video-nouveau/+bug/790822

http://www.warp1337.com/content/ubuntu-1104-natty-segmentation-fault-nvidia-geforce-9-series-kernel-failure-solved (für mich war das keine Lösung, half gar nicht. Ist aber auch ein anderer Bug, bei ihm stürzt das Kernel Modul nicht  komplett ab!)

https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/nvidia-graphics-drivers/+bug/771594

https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/nvidia-graphics-drivers/+bug/770559

http://www.nvnews.net/vbulletin/showthread.php?t=162538&highlight=9300

Ich hoffe Nvidia korrigiert das Problem demnächst mal. Unter Archlinux existiert es übrigens auch, scheint also kein Ubuntu spezifisches Problem zu sein…

P.S.: Ich hab sogar gehört, dass das Problem sogar in gleicher Form unter Windows existiert. WTF Nvidia?

Edit am 15.07.2011:
Man könnte ja meinen, dass es in der Zwischenzeit gefixt ist, dem ist nicht so.
Windows weiterhin ab > 260.99 BSODs, Linux weiterhin gleiches Problem mit 275.19 (heute am 15.7.11 erschienen) sowie 280.04 beta.
Immerhin haben wir es geschafft, dass Nvidia einen internen Bugreport dazu hat, allerdings konnten sie den Fehler bisher “nicht reproduzieren“. BUG ID ist 836658, Status kann via linux-bugs@nvidia.com erfragt werden.
Weiterhin haben wir einen Thread auf NVnews (Linux Bug Forum für Nvidia) und einen im offiziellen Nvidia Forum.
Weiterhin sollte jemand den Fehler an den Nvidia Windows Bugtracker posten, die Linux Bugreports wurden wohl gelöscht, mit dem Hinweis, dass Linux Bugreports ins NVNews Forum gehören. Falls es schon einen Windows Bugreport gibt, haben wir dann tatsächlich alle Möglichkeiten ausgeschöpft.

Ich hoffe dieser Bug wird endlich mal gefixt, ich bin echt nahe dran mein 9300-Mainboard zu verkaufen, weil es seit 2 Monaten nicht mehr richtig benutzt werden kann… Aber ehrlich gesagt, glaube ich nicht mehr daran :(

Edit am 28.07.2011:
Heute hab ich von einem Leser erfahren, dass es eine neuere Zotac Version namens “Zotac GF9300-K-E”  mit 3 Sata Ports gibt, welche das Problem nicht hat. Damit sind unsere Chancen wohl ziemlich gesunken, dass es einen Fix seitens Nvidia geben wird, hab ich zumindest das Gefühl.
Von Nvidia gibt es auch nichts neues, sie versuchen immer noch ein Board (zum Testen) zu erhalten.

Edit am 08.09.2011:
Lange ist es her seit dem letzten Update .. und es gibt wie immer nichts neues. Okay nicht ganz, Nvidia hat nun so ein Board aufgetrieben, aber offensichtlich ist es das falsche (oder zu neu und ohne Bug). Keine Ahnung wie es jetzt weiter geht, drüben im nvnews Thread hat ein User angeboten einen seinter 50 PCs an Nvidia zu schicken damit sie ein “Bug”-Mainboard erhalten. Langsam aber sicher bin ich echt genervt, ich mein ich bin froh dass sich überhaupt was tut und Nvidia sich darum kümmert, aber es tut sich halt nicht wirklich was. Noch sehe ich allerdings kaum Alternativen, aber langsam ist der Punkt erreicht, wo ich anfange mich danach umzusehen. Seit Anfang April geht das nun schon – und langsam glaube ich, dass wir da nie mehr eine Lösung sehen werden. :(

Edit am 12.09.2011: Es gibt tatsächlich positive Neuigkeiten; NVIDIA schaffte es den Bug in Windows und in Linux zu reproduzieren. Vllt. ist dieser Bug ja schon bald gefixt? (Quelle)

Edit am 27.09.2011: Gute Nachrichten! Nvidia hat endlich den Bug gefixt und das nächste Treiber Release wird wieder funktionieren (Ich denke das gilt auch für Windows!). Hooray! [Quelle]

Dropbox kostenlos & schnell auf 19,75 GB bringen

Schon länger kursiert die Methode, dass man seinen Dropboxaccount mit “Freunden” etwas aufstockt (via Google Adwords) im Netz, ausprobiert habe ich es aber bisher nie. Da ich es nun (erfolgreich!) ausprobiert habe, möchte ich euch kurz erzählen wie es geht:

Angenommen ihr habt einen Dropboxaccount … die ersten paar Gigabyte habt ihr schon verdient in dem ihr das ganze Zeug in Dropbox macht (Twitter abonnieren usw., keine Ahnung was es davon noch gibt, damals gab es das). Dann solltet ihr euch auch als “Student” mit eurer Studimailadresse hier anmelden, dann gibt es als Maximalausbaustufe 16GB und 500MB pro Ref Freund..

Es gab auch mal eine Dropbox Rally, welche 1 GB brachte. Die gibt es nicht mehr, habt ihr nicht teilgenommen könnt ihr “nur” noch 18,75 GB erreichen. Schade! :-(

Insgesamt kann man also 16 GB (als nicht Student 8 GB) per Refs (“Freunde” aka Referrals) verdienen, den Rest muss man eben mit den o.g. Möglichkeiten erreichen.

Schritt 1:
Auf http://www.adwords-starthilfe.de/st/ einen 50 € Gutschein anfordern. Wichtig: Als Homepage irgendwas sinnvolles (eure eigene z.B.) angeben, nicht(!) den Dropbox Reflink. Sonst erreicht euch nämlich nie ein Gutschein… im positiven Falle dauert es ca. einen Tag bis er da ist. (Emailbestätigung nicht vergessen!)

Schritt 2:
Bei Google Adwords anmelden (neuer Account) und daraufhin auf Abrechnung -> Abrechnungseinstellungen. Dort wird die Adresse usw. abgefragt. Ich würde als Accounttyp privat wählen, (Google lässt die Dropbox Werbung durch, trotz angeblicher “Prüfung”)sonst müsst ihr euch da u.U. mit dem Finanzamt rumärgern (keine Ahnung). Danach gebt ihr euren Gutscheincode ein, nun habt ihr ~ 55 € Guthaben, 50 € + 5 € für die Einrichtungsgebühr.
Zahlungstyp würde ich auf “manuelle Zahlung” machen, dann könnt ihr maximal den Gutschein verbauchen, mehr nicht.

Schritt 3:
Jetzt erstellen wir 2 Kampagnen:

Kampagne 1:
– Nur in Deutschland
– Sprache Deutsch
– Nur an Computer (nicht Tablet, nicht Handy)
– CPC auf manuell und 0,05 €
– Nur im Suchnetzwerk
– “Schwerpunkt auf Klicks, benutzerdefinierte maximale CPC-Gebote”
– Tageslimit 10-15 € (je nachdem, ich würde bei 10 € anfangen, notfalls nachträglich erhöhen).
– Startdatum und Enddatum auf den selben Tag (!)
– “Für Klicks optimieren: Anzeigen zeigen, die vermutlich mehr Klicks erzielen”
– “Keine Obergrenze für Impressionen”
– Keywords(so eintragen wie sie dastehen!):
– Dann macht ihr eine Werbeanzeige, zum Beispiel so:
[dropbox]
"dropbox"
dropbox
[dropbox download]

– Als zu verlinkender Link natürlich euren Link aus Dropbox (Weiterempfehlungsstatus -> “Lade mehr Freunde ein” -> den Link bei “oder informiere Freunde über diesen Link:”)
Dropbox
Simplify your life
Jetzt gratis registrieren!
www.dropbox.com

Kampagne 2:
– Alle Länder und Gebiete
– Sprache Englisch
– Nur an Computer (nicht Tablet, nicht Handy)
– CPC auf manuell und 0,05 €
– Nur im Suchnetzwerk
– “Schwerpunkt auf Klicks, benutzerdefinierte maximale CPC-Gebote”
– Tageslimit 10-15 € (je nachdem, ich würde bei 10 € anfangen, notfalls nachträglich erhöhen).
– Startdatum und Enddatum auf den selben Tag (!)
– “Für Klicks optimieren: Anzeigen zeigen, die vermutlich mehr Klicks erzielen”
– “Keine Obergrenze für Impressionen”
– Keywords(so eintragen wie sie dastehen!):
[dropbox]
"dropbox"
dropbox
[dropbox download]

– Als zu verlinkender Link natürlich euren Link aus Dropbox (Weiterempfehlungsstatus -> “Lade mehr Freunde ein” -> den Link bei “oder informiere Freunde über diesen Link:”)
– Dann macht ihr eine Werbeanzeige, zum Beispiel so:
Dropbox
Sign up now for free
Use our powerful online storage!
www.dropbox.com

That’s it. Anzeigegruppen hab ich 2 gemacht, jeweils eine pro Kampagne. Schauen dass alles auf “an” geschaltet ist und dann warten! Manchmal kommen anfangs auch noch Fehler wegen der Zahlungsmethode, dann einfach eine Stunde warten. Falls Google motzt, dass euer CPC zu gering für die Startseite ist, erhöht den CPC etwas.

Ganz wichtig: Geduld. Adwords “trackt” recht langsam und Google prüft und schaltet da wohl erst etwas, es beginnt erst nach 2-3 Stunden. Danach gehts recht schnell, man sollte unbedingt ständig auf der Dropbox Weiterempfehlungsstatusseite schauen wieviel GB man hat. Ist es voll sollte man die Kampagnen “pausieren”.

Was ihr mit dem restlichen Adwordsguthaben macht, ist euch überlassen.

Ich bitte die Anzeigen usw. als “Beispiele” zu sehen. Achtet auf einigermaßen korrektes Deutsch/Englisch, sonst ist die View/Click Rate sehr bescheiden (hatte ich anfangs). Seit kreativ!
(Meine Beispielanzeigen oben sind eher bescheiden (glaube ich), haben aber ausgereicht!)

Vielen Dank an alle User aus dem Dropbox-Junkies versammelt euch (Online-Speicher für lau) Thread im Thinkpad-Forum, ihr habt mir sehr geholfen mit euren Vorschlägen. Einiges davon stammt von dort, ich hab mir das nicht selbst ausgedacht! Ich wollte es nur hier nochmals komplett zusammengefasst posten. (Folgende Beiträge waren die interessantesten: #345 #350 #377 (Danke für die Anzeigeideen!) #379 #381 #384 #387)

Nachtrag: Wenn man bei “Status” mit der Maus über die Fähnchen der einzelnen Keywords fährt, sieht man dort anfangs auch “Überprüfung steht aus” und “Werden anzeigen angezeigt -> NEIN”.  Erst wenn das verschwindet geht es los ..

Am Ende schaut es dann seitenweise so aus…

Dropbox Speicheranzeige